Alles hat ein Ende...

...nur die Wurst hat zwei. Heute, am 20.02.2016, ist der Tag gekommen, an dem ich das offizielle Ende von ZeldaRPG verkünden muss. Im Folgenden würde ich gerne einmal ein wenig die Geschichte aufgreifen und die Gründe für das Ende des Projektes nennen.

Angefangen hat ZeldaRPG damals, wie viele meiner Projekte, auf einer spontanen Idee. Ich hatte damals aus Langeweile auf einer Flatmap auf meinem privaten Server versucht das Haus von Link aus "Zelda Ocarina of Time" in Kokiri in Minecraft nachzubauen. Dieser Server war der selbe Server, auf welchem auch "Wer wird Diamandionär" aufgenommen wurde. Eines Tages stand wieder eine WWD-Aufnahme an - Wer wird Diamandionär in der originalen, ersten Fassung - als Gast war GommeHD mit dabei. Das bedeutet Mitte 2013 wurde der Grundstein gelegt, denn ich weiß noch ganz genau, wie ich aus Versehen noch meinen Bauversuch auf dem Server eingestellt hatte, Gomme auf den Server gejoint ist und das Haus begutachtet hat. Ich habe mich dann daraufhin entschieden, einfach mal weiter zu bauen und irgendwann dann den Gedanken gehegt, das ganze Ding doch irgendwie cool auf einem Server zu verpacken. Da lag ein RPG dann auch ziemlich nahe, sodass das Programmieren des Plugincodes relativ schnell begonnen wurde - damals noch mit miserablen Programmierkenntnissen. Zudem habe ich persönlich Kokiri und die hylianische Steppe in Einzelarbeit nachgebaut. Die Entwicklung nahm nebenbei seinen Lauf, bis sie auf dem Stand des ersten Trailers war.

An dieser Stelle ist ein kleiner Player eingebunden, mit welchem ihr euch den ersten Trailer, aber auch die komplette ZeldaRPG-Playlist mit dem gesamten Fortschritt ansehen könnt.

Bereits zu diesem Zeitpunkt war die Innovation von ZeldaRPG in Sachen Technik schon enorm hoch - die Musik, das Intro und Items wie die Okarina bildeten Bausteine, welche bislang noch nie auf einem Minecraft-Server gesehen worden sind. So nahm das Ganze dann mit Unterstützung weniger Teammitglieder und Einbringen von Ideen der Community seinen Lauf. Mal ging es schneller voran - dann auch mal etwas schleppender. Irgendwann war der Zeitpunkt der Public Beta gekommen, bei welcher wir zu Beginn einen Spielerrekord von 50 Spielern wacker halten konnten. Es gab tatsächlich regelmäßige Spieler und auch schon kleine Walkthroughs von Dritten auf YouTube. Allerdings war das Spiel leider noch lange nicht ausgereift und noch viel zu kurz, sodass nach wenigen Wochen der Spielerstrom stark abgenommen hatte. Dadurch ist auch das Projekt vorerst in Vergessenheit geraten, bis es eines Tages wieder aufgegriffen wurde. Dabei mussten wir leider feststellen, dass die Map komplett zerstört war und das Plugin nicht mehr ordentlich lief (zu sehen in Updatevideo 10). Es wurde sich dazu entschieden einen kompletten Re-Code des Plugins durchzuführen und das Gesamtbild einmal beim Schopf zu packen und general zu überholen. Es sei euch gesagt, dass diese zweite Version des Plugins um einiges besser war, als der Vorgänger.

Der bekannte Stand konnte relativ schnell wiederhergestellt werden. Das Projekt nahm dann erst einmal wieder ohne öffentlich-spielbare Version seinen Lauf. Das Team vergrößerte sich um zahlreiche, wertvolle Teammitglieder wie Nadl, welche den Großteil der restlichen Map gebaut hatte, Malte, welcher mit guten Texturepack-Ideen für noch mehr Innovation, wie die Umsetzung des Kampfsystems, sorgen konnte und Jochen und Jonas, welche einem bei der Entwicklung Gesellschaft geleistet haben, viel mitgetestet haben und immer gute Laune verbreitet haben. Irgendwann wurde dann die verstreute Spielwelt von mir mit MCEdit zusammengeführt und alle Teile miteinander verknüpft. NPCs wurden verteilt, welche die Welt belebten. Die neuen Dungeons und Quests mit viel spezifischereren Endbossen und vor allen Dingen allen Räumen waren eine erneute Innovation. So wurden leider Dinge wie die ersten fertigen Räume des ersten Duneons und auch der Rework von Gohma nie gezeigt. Ursprünglich eine normale Spinne mit mehr Leben war sie nun eine normale Spinne mit mehr Leben - welche zeitweise an die Decke gekrabbelt ist, kopfüber dort geblieben ist und kleine Spinnenbabies heruntergeworfen hat! Auch die Räume enthielten schon Rätsel, wie das Erlangen der Steinschleuder für welche eine Leiter von der Wand geschossen werden musste oder die Dekus, welche diesen Raum beschützt haben. Nicht nur diese Dinge an sich sorgten für Innovation - sie waren auf einem Server ohne Client-Mods und sorgten für ein Feeling wie im Singleplayer. Es hätten theoretisch 100 Spieler gleichzeitig in einem kleinen Raum gegen Gohma kämpfen können und keiner hätte etwas von den anderen Kämpf mitbenommnen. Soetwas hatte es bislang auf keinem anderen Server in der Form gegeben.

ZeldaRPG war extrem innovativ - daher auch das häufige Wort "Innovation" in diesem Brief - und hatte viele einzigarte Ideen und Spielweisen, welche ihn so zu einem unverkennbaren Server gemacht haben. Dies wurde uns auch an eurem Spielspaß gezeigt, welchen ihr in der Wildcard-Phase mit uns teilen konntet.

Leider hat diese Innovation, wie bereits gesagt, nun ihr Ende gefunden. Minecraft ist für mich persönlich tot und ist auch im generellen Aussterben. Zudem habe ich nicht mehr genügend Zeit um dieses Projekt angemessen weiterzuführen - wie eventuell bereits bekannt, nehmen Ausbildung und zusätzliche andere Entwicklungsprojekte die komplette Zeit ein - bis auf die letzte Minute meiner eigenen Freizeit. An sich wäre dies noch das geringere Problem, da ich nur zu gerne noch Zeit abgeknöpft hätte, um dieses Herzensprojekt voranzutreiben. Allerdings sind wir nun ein gutes Stück zurückgeflogen, da sich durch einen Fehler die Daten der Map vernichtet haben - nicht von uns verschuldet - sodass wir auf alte Versionen von Ende 2014 zurückgreifen müssten, da neuerere Backups nicht mehr vorhanden sind. Dadurch müsste auch das Plugin komplett neu konfiguriert werden und die Verknüpfungen und NPCs in der Spielwelt neu gesetzt werden. Dies ist der Hauptgrund. Lediglich die aktuellste Form des Plugins an sich ist noch vorhanden - und das nicht einmal mit allen Musikstücken. Das Gesamte wieder neu aufzuarbeiten wäre in Anbetracht der vorherigen Gründe nicht lohnenswert. Daher habe ich nun den Entschluss gefasst und beende es an dieser Stelle.

Vielleicht werde ich mal den Plugincode veröffentlichen, damit die Innovationen nicht komplett umsonst waren - dann mit Erlaubnis sich daran für seine eigenen Projekte zu bedienen. Sollten die Serverdaten doch irgendwie wieder auftreibbar sein, dann werde ich vermutlich einmal ein kleines Paket zum Download schnüren, mit welchem man den letzten Stand mit den Dungeons und Bossen einmal offline für sich privat austesten kann. Dies werde ich auf Twitter verkünden und hier dann anbieten - also einfach in ein paar Wochen oder Monaten noch einmal vorbeisehen, ob sich hier etwas getan hat. Diese Website wird auch noch sehr lange online bleiben, um alle aktiven und inaktiven Spieler früher oder später zu informieren.

Außerdem kann ich auch noch nicht ausschließen, ob es nicht eventuell in der Zwischenzeit eine Kooperation mit einem anderen Server/-Team geben könnte, welche dann ZeldaRPG als eine Art Franchise voranführen - sprich, dass es unter der Leitung von anderen Leuten in Kombination mit unserem alten Team weiterläuft und ich lediglich nur eine verwaltende Rolle mit Entscheidungsrecht spiele und keine zeitintensiven Tätigkeiten mehr ausführen muss. Unwahrscheinlich, aber das könnte ich mir auch vorstellen, wenn sich etwas anbietet.

Sollte es noch irgendwelche Rückmeldungen, Anregungen oder Fragen bezüglich ZeldaRPG geben, könnt ihr euch per Twitter oder, wenn es etwas länger wird, direkt über die Kontakt-Sektion unten auf meiner Website - bastiapple.de - über das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse an mich wenden.

Das war es nun. ZeldaRPG ist nach rund 2,5 Jahren zu Ende - alles hat ein Ende.

Vielen Dank für die schöne Zeit,

im Namen des gesamten ZeldaRPG-Teams